top of page
Suche

Meine Fotoworkshops in der Camargue

Die Pferde-Shootings kurz erklärt...


Ein Schwerpunkt meiner Fotoworkshops die man auf meiner Website buchen kann, ist das Fotografieren von weißen Camargue-Pferden.

Um eine Vorstellung zu bekommen wie diese Pferde-Shootings ablaufen, was und wo genau fotografiert wird, das technische Equipment und welche Bilder dabei entstehen können, verrate ich in diesem Beitrag.


Ausführliche Informationen zu den einzelnen Workshops und der Buchung, findet man unter der Rubrik Workshops.



Camargue-Pferde im Meer bei Sonnenuntergang


Die von mir angebotenen Fotokurse finden in kleinen Gruppen von ca. 8-10 Personen statt. Technische Fragen zu Kameraeinstellungen oder zur Bildgestaltung etc., lassen sich somit individuell beantworten. Eine intensive Betreuung vor Ort ist daher bei jedem Kurs gewährleistet.


Der Kurs richtet sich sowohl an Anfänger und geübte Hobbyfotografen, die ihr Wissen ausbauen und vertiefen wollen, sowie an fortgeschrittene /professionelle Fotografen, die von top Locations und faszinierenden Motiven profitieren wollen.


Die Pferde-Shootings im Meer finden an einem Privatstrand statt. Wir fotografieren die Pferde ausschließlich auf exclusiven, privaten Grundstücken in atemberaubender Landschaft.


Die Pferde-Shootings beinhalten nicht nur dynamische Szenen wie galoppierende Pferde im Wasser, spielende Hengste am Sandstrand etc., sondern auch statische Szenen für Portraits und Spiegelungen in flachen Gewässern in Strandnähe, sowie viele weitere abwechslungsreiche Szenen.


Während der Pferde-Shootings werden die Pferde von berittenen Gardians ( Reitern ) bewacht und begleitet.

Sonnenaufgang in einer Allee aus Pinienbäumen (Privatgrundstück)


Die Bilder wurden bei Sonnenuntergang im Sumpfgebiet (Privatgrundstück) aufgenommen

Die fotografisch-intensiven Shootings finden in den Morgen- und Abendstunden statt.


Ich empfehle eine digitale Spiegelreflex- oder Systemkamera mit passenden Wechselobjektiven im Brennweitenbereich von ca. 10 -35mm (Weitwinkelobjektiv), sowie bis ca. 200mm (leichtes Teleobjektiv). Natürlich können auch andere Brennweiten mitgebracht und eingesetzt werden.

Ein Stativ wird nicht benötigt aber ein kleines Tuch, um die Objektive von möglichen Wasserspritzern zu reinigen. Akku und Ersatzakku, sowie genügend leere Speicherkarten sind unbedingt mitzubringen. Wir werden sehr, sehr viele Bilder machen! ;-)

Ich freue mich sehr, Euch bald bei einem meiner Workshops oder bei einem Einzel-Shooting kennen zu lernen ..


Liebe Grüsse und bleibt gesund

Alexandra


Ps: Weihnachten steht vor der Türe, wäre das nicht ein wunderschönes Geschenk für die Liebste oder den Liebsten ?


Comments


bottom of page